Unser Ladengeschäft...

Sonntag, 1. August 2010

Der Duft des Sommers...
schlummert in den gesammelten Schätzen und erfüllt den Raum.

Den Sonnentag habe ich gestern genutzt um eine reiche Kräuterernte zu halten...
Ringelblumenn Thymian,Lavendel,Borretschblüten wegen der reinen blauen Farbe,Rosmarin,Liebstöckel,Salbei,Oregano,Zitonenmelisse und Hibiskusblüten liegen aus zum Trocknen...

Sie werden nach dem trocknen grebelt und im Mörser feiner gemahlen,so entsteht eine aromatische Duftmischung die für ein Kräutersalz geeignet ist.Wenn sie etwas grober belassen wird läßt sich die Kräutermischung auch optisch ansprechend über alles streuen was mit ihr noch besser schmeckt!!!!!!!!!

Die Kräutersammlung ist so für das Auge schon wunderbar und das Verarbeiten macht viel Freude weil Hände und Küche dabei so herrlich duften...die letzte Mischung hat leider nicht lange gehalten...sie hat einfach zu gut geschmeckt!

Mein Marmeladentip des Monats:Reife Nektarinen mit Lavendel...ein Traum...
Bauernbrot,Butter,Schnittkäse,diese Marmelade und die Kräutermischung darüber...ein herzhaft-süßer ,etwas anderer Hochgenuß!(geht auch ohne Käse...wem es zu "wild" ist..)

Viel Freude heute bei diesem herrlichen Sonnenscheinsonntag ,auf ins Schwimmbad...

Eure Astrid

Kommentare:

Stickenundmehr hat gesagt…

Hallo Astrid,
ich kann deine Kräutermischung bis hierher riechen und sie sieht auch noch so wunderbar aus.
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
LG Bianca

Silke hat gesagt…

Liebe Astrid,
das ist echt klasse, eine Kräutermischung selbst herzustellen. Ich mag auch gerne Bunte Kräuter aufs Butterbrot oder in einem Kräuter- quark, das sieht schön aus und schmeckt toll. Ich habe mir immer die Gute Laune- oder alles Liebe Mischung von Sonnentor gekauft. Aber ich werde das Selbermachen einmal ausprobieren.
Vielen Dank für den Tipp.
Liebe Grüße
Silke

amtolula hat gesagt…

Liebe Astrid,
das sieht ja klasse aus!!!!
Butterbrot mit Kräuter drauf. Lecker!!!!
Danke für den Tipp.
Hab einen schönen Tag.
GGLG Tanja

VINTAGE hat gesagt…

Liebe Astrid, früher - also ganz viel früher - haben die Menschen alles genutzt, was die Natur her gab. Dabei waren sie keinesfalls Veganer ;) Lange, lange Zeit war es verpönt, der "Wegwerf- und Fertigproduktgesellschaft" zu aufwenig, unmodern, ungehobelt.

Ich finde es soooooo toll, in der Küche zu experimentieren, auch ungewohnte Geschmacksrichtungen zu probieren und mich dabei über alle "ja, aber..." hinwegzusetzen. Die Ergebnisse sind oft genug umwerfend gut und der Aufwand der Herstellung relativ kurz. Schon das Zusammentragen von z.B. Kräutern ist ein Sinnenerlebnis und nicht mit dem Schnelldurchlauf beim Discounter zu vergleichen.

Ich beneide dich um deine derzeitigen Möglichkeiten - echt!!!! Aber du bringst mit damit auf eine herrliche (Tausch) Idee *lach*

GGLG und beso

VINTAGE

Vierundzwanzig hat gesagt…

Liebe Astrid!

Wiiiiieeeee leeeecker sich das alles anhört und wie schön es aussieht. Nun hast du mir wirklich Appetit gemacht!

Wünsch dir einen schönen Sonntag im Schwimmbad...hier bei uns ist es leider grau:(((

Liebe Grüße, Diana

Villa König hat gesagt…

Liebe Astrid,
Kräuter sind was herrliches, möchte nicht ohne sein. Sie duften wunderbar, schmecken einfach toll und schauen dabei auch noch gut aus. ;-))) GGLG Yvonne

Veilchengarten hat gesagt…

Ui, ja mir wäre das zu wild, liebe Astrid! ;)
Aber die Marmelade klingt trotzdem sehr lecker! Genauso wie deine Kräutersalzmischung! Ich glaube, ich muss das auch mal probieren, allerdings habe ich nicht ganz so viele Kräuter im Garten... Naja, mal schauen... :)
Sei ganz lieb gegrüßt!!!
Juliane

Birgitt hat gesagt…

...da steigt mir direkt ein Kräuterduft in die Nase. Die schönen Fotos sind so inspirierend. Und dein Blog gefällt mir überheupt so gut, daß ich ihn gleich mal verfolgen werde. Wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend, LG von Birgitt

PRINCESSGREENEYE SHABBYCHIC & VINTAGEDREAMS hat gesagt…

Hört sich wirklich superlecker an - und ist garantiert einen Versuch wert. Ich finde auch, es gibt nichts schöneres die Kräuter aus dem eigenen Garten zu verwenden !!!!
Die Notenblätter machen sich morgen auf den Weg - ich mußte sie leider in der Mitte einmal zusammenlegen, da sie größer als A4 sind und möchte mich einfach überraschen lassen. Ansonsten ruf mich auch gerne an - die Telefonnr. ist im Blo9g hintrlegt. Ganz herzliche Grüße
Jacqueline

Lieblingsschwestern hat gesagt…

Hallo liebe Astrid!

Deine Kräuter sehen wunderschön aus!
Wir müssen auch noch unsre Kräuter ernten, mal schaun wann es die Zeit zulässt :O)

Wünsch dir noch einen schönen Abend und einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße
Katha

Dällerin hat gesagt…

Hallo Astrid,
vielen lieben Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog! Hab mir gleich mal Deinen Blog angeschaut... gefällt mir gut, die Eulenbilder sind ja klasse!!! Kräuter habe ich auch gesammelt, ich will sie einnähen in ein Kissen... ich bin auch so ein Landei, mache gerne was mit Büten, Kräuter und Blumen aus meinem Garten...
habe aber manchmal keine Zeit...
Ich wünsche Dir eine gute Zeit, Du bist nicht oft im Forum, nicht wahr?
Marita

Einfachschön hat gesagt…

Hallo Astrid,
...das "duftet" ja förmlich - ich mag auch so gerne Kräuter - besonders Basilikum, aber das weißt du ja schon ;-))
GLG Bianca

Finally White hat gesagt…

Moin liebe Astrid,

das hört sich ja wunderbar an, besonders die Marmelade! Hab noch nicht gefrühstückt, ich glaub, jetzt wird's Zeit......

Ganz liebe Grüße
Birgit

Pupe*s Fadenkreuz hat gesagt…

Uiiih, bist Du doch eine kleine Kräuterhexe? ;)

Wie mein Name zustande kam, fragst Du mich? :) Aaaalso, das war so *aushol* ... wie ich meine Große bekommen habe, war unser Patenkind erst knapp 3 Jahre alt - sprach solala - und da die kleinen Babies ja immer mit Flatulenz zu tun haben und "Pupsen" ... und wir daraufhin immer "Pupsebaby" zu Jasmin gesagt haben, dies aber unser Patenkind nicht richtig rausbrachte, hat sie immer nur "PUPEBABY" gesagt! So kam ich dazu, mir diesen Namen im Internet zuzulegen. :D

... und hey, Sockenstricken geht immer! :))

Ich wünsch` Dir was!
Pupe

Monré hat gesagt…

Hallo Astrid
Danke für deinen Besuch.
Als Stadtmesch, kenne ich zwar nicht alle Kräuter, aber Lavendel habe ich immer auf meinem Balkon. Auch genieße ich es sehr durch den Kräuter- und Bauerngarten meines Lieblingsparks zu gehen. Ein Genuss für die Sinne.
Herzliche Grüße von Monré

Herz-und-Leben hat gesagt…

Hört sich sehr lecker an. Die wilderen Wildkräuter haben ja inzwischen sogar Einzug in die Gourmet-Küche gehalten. Derzeit existiert viel neue Literatur darüber.
Wir fangen immer im Frühjahr mit der Neunkräutersuppe an. Das hab' ich glaube ich in einem meiner Blogs beschrieben...
Schade, Ringelblumen gedeihen in meinem Garten leider nicht und Borretsch habe ich in diesem Jahr erst ein zartes Pflänzchen, das der Zufall hierhergeweht hat ...
Dafür gibts unendlich viel Gundermann, den man auch jetzt noch ernten kann. Thymian, Lavendel und noch so manches andere Kräutlein mehr.

Nektarinen mit Lavendel hört sich gut an, ist einen Versuch wert.

Liebe Grüße zum Wochenstart
Sara

Seiten