Unser Ladengeschäft...

Samstag, 2. Juni 2012

Die Geschichte vom Küchenbaum...

Unser Garten erzählt gerne Geschichten, ja wirklich er plaudert und sprudelt und schwelgt... Weißt du noch und ach ja wie schön war die Zeit und überhaupt und...
Na ja, vielleicht ist es weniger der Garten als ich selbst , der diese" Gardenfairytales" einfallen.
Die Geschichte vom "Küchenbaum" zum Beispiel.
Es war einmal ein alter Apfelbaum, der wohl schon das ein oder andere Jahr auf der Rinde hatte. So manch einer hätte am liebsten die Kettensäge gezückt und doch er hatte so viel Charme, der alte Knabe. Außerdem trug er erstaunlicherweise  zwei Sorten Äpfel und wurde von den Vögeln geliebt.
So fand ein kleiner blauer Pavillon darunter seinen Platz ,den er liebevoll beschirmen durfte, und im Laufe der Jahre kletterte eine Clematis Montana mit ihrem unbändigen Drang in den blauen Himmel zu blühen, ihren Weg bis in seine höchsten Wipfel.
So blühte er nun schon zweimal im Jahr der alte Herr...
Eines Tages gesellte sich eine Ramblerrose namens "Kifsgate" dazu. Ich erinnere mich noch gut an die Dame die sie uns verkaufte und uns durchdringend ansah und sagte: Sie klettert aber seeeeeeeeeeeeeeehr hoch!!! Sind sie sicher ,dass sie diese Rose wollen????Gut, sagten wir , wir hätten da einen alten Apfelbaum der schon sehr betagt wäre und wohl eh bald sozusagen nur noch als "Kletterbaum" dienen würde.Das ist etwa 10 Jahre her. Er blüht immer noch!!!!

Soweit so gut, nun trägt er also drei Mal im Jahr Blüten und ist in gewisser Weise auch  unser Vogelbaum. Sie lieben ihn und jede Menge Löcher in den betagten Ästen zeugen davon dass es ein "fruchtbarer" Baum ist .Scharen von Vogelkindern sind ihm schon entschlüpft!
Während in seinen Wipfeln gezwitschert ,gezankt,  gerankt, geklettert und geblüht wird, hat sich zu seinen Füßen ein Eigenleben der besonderen Art entwickelt.
Wie es so ist stellt die Herrin des Gartens mal einen Zinkeimer ab,vielleicht noch einen ,ach und im Keller fand sich noch ein Zwiebelkästchen und eine Milchkanne und, und...
Och, was erzähle ich denn, schaut selbst!
Spätestens als der Teekessel aus unserer Sammlung vergangener Jahre seinen Platz in den Ranken der Rose fand war er geboren: Der Küchenbaum!!!
Ich finde ein Garten muss Geschichten erzählen können, erst dann wird er so richtig lebendig . So mag auch die Geschichte dieses Baumes hoffentlich noch recht spannend weitergehen und in zwei Wochen, wenn die Rosenblüten ihn über und über bedecken werde ich wohl wieder an die Dame vom Landhaus Ettenbühl denken die sie uns verkauft hat: Sind sie sicher, dass sie diese Rose möchten????
Ja, werde ich sagen, sie mögen sich, unser "Küchenbaum" und die "Kletterfreudige" ,so sehr ,dass sie einander untrennbar umschlungen halten...

Es grüßt euch die Herrin des Gartens, die so gerne Geschichten erzählt...

A.



Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Liebe Astrid,
die Geschichte vom Küchenbaum ist wunderschön... Und wie traumhaft er aussieht...so hübsch dekoriert!!!
Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
Barbara

MoritzMützen hat gesagt…

Wunderschön, liebe Astrid!
Ich liebe Geschichten und Deine Foto's sind so schön!
Liebe Grüße Anja

Stickenundmehr hat gesagt…

Liebe Astrid,
eine wunderschöne Geschichte!
Vielen Dank dafür und für die herrlichen Bilder.
Liebe Grüße
Bianca

Kleines Rosenhaus hat gesagt…

Ein Zauberbaum in einem Zaubergarten, wunderschön
Liebe Grüße
Claudia

Shabby Homedreams hat gesagt…

Liebe Astrid,

ein ganz zauberhafter Post mit einer wunderschönen Geschichte.

Die Bilder laden zum Träumen ein, denn dein Garten sieht aus wie im Märchen.

Herzliche Grüße und einen wundervollen Sonntag, Mary

mausimom's hat gesagt…

Ach war das schöööön!
Draussen Mistwetter, drinnen der frische Milch-Espresso und diese schöne Geschichte dazu.
Jetzt kann ich mir den Schirm schnappen und mit dem Hund ins Feuchte gehen.
So kann ein Sonntag auch bei schlechtem Wetter gerne beginnen!
Liebe Grüße
ute

Amarilia hat gesagt…

Huhu Astrid,

das ist aber eine schöne Geschicht. Und was man nicht alles mit so verborgenen Schätzen anfangen kann, sehr schön :)

LG Amarilia

Birgitt hat gesagt…

...eine wunderschöne Geschichte, liebe Astrid, erzählst du da von einem Baum und seinen Liebsten...
eine idyllische Ecke habt ihr da in eurem Garten geschaffen...

wünsch dir einen schönen Sonntag,
lieber Gruß von Birgitt

Papierwunder hat gesagt…

Liebe Astrid,
ein wunderschöner Post mit einer sehr schönen Geschichte und sehr schönen alten Dingen als Deko. Auch ich liebe diese alten Dinge und dekoriere hier und da unseren alten Apfelbaum, der mich seit meiner Kindheit begleitet.
Einen schönen Sonntag wünscht dir Petra.

Paulina hat gesagt…

Liebe Astrid,
ich bin ganz verzaubert, was für eine wundervolle Geschichte, was für schöner Baum,was für wundervolle Bilder, ich bin total begeistert!Einen schönen Sonntag und viele,liebe Grüße,Petra

HausNo7 hat gesagt…

Liebe Astrid,
so schön hast du erzählt über deinen Küchenbaum, ich war ganz gespannt.-Sieht toll aus bei dir-die Deko ist perfekt♥
Ganz liebe Grüße
Manu

einfallsReich hat gesagt…

bin ganz verzaubert von deiner geschichte und deinen fotos ;-))
herzliche grüße & wünsche an dich
amy

Kristin hat gesagt…

Hallo Astrid,

ich finde die Deko an Deinem "Küchenbaum" soo toll, denn auch ich liebe es, draußen mit alten Gegenständen zu dekorieren (hab aber nur einen etwas größeren Balkon).

Vielen Dank für die zauberhafte Geschichte :-)

Liebe Grüße
Kristin

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Eine wunderbare Geschichte! Und wunderbare Fotos!
Liebe Grüße,
Markus

RosIna´s Allerlei hat gesagt…

Dein Garten ist wunderschön!!!Ich liebe diese alten Sachen .LG Ina

Seiten