Unser Ladengeschäft...

Sonntag, 12. September 2010

Wieder mal auf der Suche...

nach einem Bild,einem Anstoß für ein paar Sonntagabendmorgenbeginntdieschulewieder...
Gedanken..
Mir fiel dieses Bild ein,tiefeinfallendes Licht auf unser kleines Fass, das bei uns im Garten steht.Es hatte damals gerade so ins Auto gepasst .Als es da so einsam am Strassenrand beim Sperrmüll stand konnte ich es doch nicht vorbeifahren,oder???

Der Zahn der Zeit hat schon ein wenig daran genagt,vielleicht auch das ein oder andere Mäuschen.Was wohl für ein Wein darin gereift sein mag?
Ein schwerer Roter vielleicht,ein spritziger Weißwein...oder war es für den Neuen Süßen gedacht,den es bei uns jetzt überall geben wird...die Weinlese hat schon begonnen.

Wir hatten früher auch Reben und die Erinnerung ans "Herbsten" ist eine wunderbare Kindheitserinnerung,vor allem das Vespern.Bibiliskäse,Lyonerstücke,dicke Scheiben Bauernbrot...
Die Frauen mit den Kopftüchern hinten im Nacken gebunden,wir Kinder auf dem Holzbrett auf dem Anhänger vom "Bulldog" gezogen...
Ich gebe es freimütig zu mit arbeiten war bei uns nicht so viel,aber wir hatten auch unsere kleinen Scheren und Eimer.Wenn die voll waren wurde gerufen und die Männer kamen mit ihren"Bütten" auf dem Rücken geschnallt und die Eimer wurden hineingeleert.

Bei meinem Großvater habe wir sogar noch im Schopf selbst getrottet...also ich nicht so sehr, aber Opa und mein Vater...

Was so ein kleines Fass an Erinnerungen wecken kann...Ich kann die feuchte Erde riechen,den frischen Traubensaft,das kühle Metall der kleinen Rebschere in meiner Hand fühlen...die Sonne die tiefstehend durch die langen Reihen der Reben scheint...

Meine Erinnerungen an den" HERBST" meiner Kindheit...und eure????????????????

Einen herbstlichen Wochenanfang...

Astrid

Kommentare:

Schwedenpilzchen hat gesagt…

Hallo Astrid,
dein Bild erweckt ja wirklich Herbsterinnerungen...das "Licht" ist tiefer usw.
Du hast es auch schön geschrieben und vielen
Dank für dein Kommentar bei mir,ja die sind
wirklich echt und ich habe iegentlich noch mehr
Fotos,aber diese Fliegenpilze waren so schön intensiv rot und der eine Pilz war so groß und stand in seiner ganzen Pracht da:0)
Liebe Grüße
Christin

Birgitt hat gesagt…

...deine Erinnerungen, liebe Astrid, haben bei mir das Bild von barfuß die Trauben stampfen...hervorgerufen, aber das hast du mit getrottet wohl nicht gemeint. Da ich in der Großstadt aufgewachsen bin, habe ich solche Erinnerungen nicht. Eher an Einkochen des Obstes aus dem Garten. Am schönsten fand ich es immer, wenn meine Mutter Pflaumenmus gekocht hat, dieser Duft in der Wohnung - einfach himmlisch.
Liebe Astrid, ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße von Birgitt

Paulina hat gesagt…

Liebe Astrid,
ersteinmal : Das Foto von dem Fässchen ist einfach wundervoll!Hmmm und dann... der Herbst.Ich mag ihn nicht, er kommt vor den Winter und den mag ich erst recht nicht.Deshalb bestehen meine inneren Bilder auch fast nur aus Frühling und Sommer.Puhh, da muss ich wirklich nachdenken;o)!Ja, ich glaube Kastanien sammeln und Kastanien sammeln und Kastanien sammeln, egal welchen Alters.Und mit meinem italienischen Patenonkel Esskastanien im Ofen haben.Das sind meine Herbsterinnerungen,Kastanien eben ;o).Die liebsten Grüße, Petra

Villa König hat gesagt…

Ja manchmal wecken so zauberhafte Stücke Erinnerungen an andere Zeiten und Sachen. Dafür liebe ich alte Dinge einfach. Es gibt immer eine Geschichte, ob die eigene oder eine andere...GGLG Yvonne

Mariette hat gesagt…

Liebe Astrid,

Danke für deine Kommentare!
Ja, auch meine Kindheit hat Herbsterinnerungen, nicht wegen Trauben aber mein Papa hatte Gewächshäuser und auch so noch Obst und Gemüse drausen. Also den Kopftuch so getragen, erkenne auch ich von meiner Mutter. Im Vogelflug lebte ich ja nicht so weit weg von euch. Besonders wenn man hier in der USA die große Abstände vor Augen hält!
Oh, das Bauernbrot ich würde es so gerne JETZT hier essen können...

Liebe sonnige Grüße aus Georgia/USA

MariettesBacktoBasics

PRINCESSGREENEYE SHABBYCHIC & VINTAGEDREAMS hat gesagt…

Guten morgen - da haben wir wohl ähnliche ERinnerungen an die Kindheit und solch ein altes FAss steht bei uns auch noch auf dem HOf - jetzt sehe ich es mit ganz anderen Augen !!!!!- Danke dafür !!!!
Das kannst Du glauben, da ich gestern keine Schaufel dabei hatte - wir liefen "mit leichtem Gepäck" - werde ich heute oder morgen den Weg nochmals mit dem Fahrrad abfahren !!!! und dann ist die Schaufel garantiert dabei !!!!....und dann werde ich sehen wie groß die Beute der Fetthenne ist und Dir auch was schicken .... danke für die anderen Tps - jedenfalls war das Feld mit den gelben Blüten beeindruckend !!!!
Ganz herzliche Grüße
und eine schöne Woche wünscht Dir
Jacqueline

Lieblingsschwestern hat gesagt…

Hallo liebe Astrid!

Ist das ein tolles Faß, wunderschön fotografiert! Als ich dieses Bild sah, dachte ich gleich an Pippi Langstrumpf, ich liebe sie, Sie hat sich doch mal in ein Holzfaß gesetzt und hat sich auf dem Fluss treiben lassen!

Wünsch dir noch einen wunderschönen Abend!
Liebe Grüße
Kathi

silvermoon hat gesagt…

Ja, hat sie. Guck mal, das hat sie gerade in meinen Blog geschrieben:

kathrin hat gesagt…

hupps, da habe ich mich irgendwo bei der falschen bloggerin bedankt, sorry, es ist angekommen und ich erfreue mich ganz ganz riesig daran, sorry !!! DANKE !!! herzlich Kathrin

LG
Claudine

Seiten