Unser Ladengeschäft...

Montag, 6. Februar 2012

Manchmal denke ich...

Creating the past...
Hier trifft  die  raue Oberfläche des Kranzes auf feinen, zarten Organza, alte Spitzenborte und Vintage-Knöpfe .Das Schneckenhäuschen , ein kleines Versteck inmitten der Komposition...
Ich liebe dieses Spiel mit den unterschiedlichsten Werkstoffen und freue mich, wenn aus vielen einzelnen Bruchstücken am Ende ein "Ganzes" wird...
Ist es nun ein Streben nach Harmonie, die Suche nach Gemeinsamkeiten...das Zueinander finden ???

Ach, das lasse ich jetzt einfach mal offen so stehen und lade euch ein zum Gedankenspiel.
Ist Dekorieren etwa mehr als einfach nur schöne Dinge "schön" hinstellen????

Empfindet nicht der eine die absolute Ordnung und Strenge als gelungen, während der andere die scheinbar dahingehauchte Ansammlung von "Nettigkeiten" als seine Art der Dekoration liebt ???

Na, wir wollen jetzt hier mal keine Dissertation über das geheime Innenleben der geborenen "Dekotante" verfassen, aber ich  werde mir vielleicht doch noch den ein oder anderen Gedankensprung erlauben.
Wieso mag ich es zum Beispiel ,dass Deko paarweise oder in Reihen auftaucht ? Und wer sagt, dass Sammlungen von allerlei zauberhaften Dingen allein auf unsere Vergangenheit als Sammler und Jäger zurückzuführen sind????

Ooooh, all ihr Deko-und Kreativsüchtigen...Flohmarktjägerinnen und Sachenfinderinnen... ihr seid wunderbar und einzigartig und solange eure Familie sich im Haus noch einigermaßen frei bewegen kann, der Keller und Speicher noch zugänglich sind...ist doch alles gar nicht tragisch!!!!!!!!!!!!!!!! Ooooooder ????


Habt es gut und nehmt nicht alles so ernst...manchmal denke ich eben gerne...

Astrid

P.S. Könnte heute auch ein kleiner Test sein wer auch den Text liest oder halt nur die Bilder anschaut???



Kommentare:

Lavendelweiss hat gesagt…

Hihi ich hab auch den Text gelesen :o)
Manchmal denke ich auch es liegt halt in den Genen wir sind Jäger und Sammler lach so kann man seine Sammelleidenschaft auch rechtfertigen :o) Lustig ich mag auch wenn Sachen paarweise und in Reihe dastehen :o) Das ist mir heute bewusst geworden als ich den Rundgang durchs Haus fotografiert habe :o))


GGGGVLG Anja

Was das Leben so bietet hat gesagt…

Hallo meine liebe Astrid,
dann fangen wir mal an!
Zunächst...dein Kranz ist herrlich!
Zart trotz des derben Holzes...Leichtigkeit des Seins..wäre wohl meine Headline dazu gewesen!

Meine Deko ist manchmal dahingehaucht und manchmal hübsch aufgereiht in Reih und Glied, im Paar oder als Einzelstück...es kommt doch auch gar nicht so sehr darauf an was es ist, auch ein einzelner Stein, ganz klein und winzig und doch bedeutsam kann "allein sein"! Oder ein ganzes Glas voller winziger Muscheln - eine Armee der Sehnsucht nach Meer, Wind und Wellen!
Und so ganz neben bei, bei mir ist DER Keller eine wahre Fundgrube der Schätze von denen ich manchmal gar nicht mehr weiß das ich sie habe und wenn ich sie dann so nebenbei entdecke hab ich das Gefühl "wie konnte ich nur ohne...leben?"
In diesem Sinne einen wunderschönen Abend

Knutschknuddelgrüße
Deine Anke

landlust hat gesagt…

Text gelesen und verstanden und geschmunzelt:-)))))Ich glaube nicht, dass unser Deko-Knall von den Ahnen kommt, ich denke, wer sich mit Schönem umgibt, lebt einfach besser und lockerer, ist vielleicht toleranter, freut sich öfter, als die Pingelköppe, schenkt auch gern, meckert nicht so viel uws...und ich hab solche Leute lieber um mich rum....
Dir noch einen schönen Abend
GGGGGGGGGGLG Antje

BirgitW. hat gesagt…

liebe Astrid,

der Kranz ist ganz wundervoll und Deine Gedanken...sehr schön formuliert!

Herzlichst Birgit

INNENANSICHTEN hat gesagt…

Liebe Astrid,
den Kranz finde ich sehr schön *harmonisch*.
Ab und zu fragt mich der Herr des Hause, was er denn anziehen soll, damit er in der Deko passt ;-)
Auch sehr harmonisch, gell?!;-)
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend,
liebe Grüße,
Uschi

Harmony- Tina hat gesagt…

Hallo Astrid... also 1. Text gelesen und geschmunzelt
2. der Kranz ist superklasse schön und würde auch so manches bei mir dekorieren

....also ich glaube auch nicht das unser Dekowahn von den Ahnen kommt... denn in meiner Familie hat es keiner mitsowas ;-).... das bin nur ich - Jäger und Sammler - Flohmarkttante und Dekorateurin...ich mag eben meine Umgebung schön gestaltet haben mit Dingen die mein Herz erfreuen und die mich in meinem Zuhause mich wohlfühlen lassen....ich mache das für mich -auch wenn viele den Kopf schütteln und dafür nicht viel übrig haben...und ein Glück gefällt es meiner Familie...die finden es klasse.... lasse dir liebe Grüsse hier und wünsche dir einen schönen warmen Tag...tina

KrokodiLina hat gesagt…

Liebe Astrid,
also das Dekorieren und sich mit schönen Sachen umgeben, kommt glaub ich nicht von den Ahnen. Aber es liegt sicher in uns, uns auszudrücken, und wie wir dekorieren ist sicherlich auch Ausdruck unseres Innersten, wie es ist oder wie wir uns gerne fühlen würden - ein Wechselspiel also...
Sei lieb gegrüßt!
Dania

mausimom's hat gesagt…

Bis zum Schluss bin ich dabei geblieben ;o)
Ich z.B. mag es gerne, wenn meine Augen an irgendetwas "hängen bleiben" können.
Wenn ich aus dem Bad komme fällt mein Blick z. B. auf einen Setzkasten voll mit den unterschiedlichsten Dingen. Jedesmal ruht das Auge auf einem anderen kleinen Erinnerungsstückchen und so mag ich es.

Karen hat gesagt…

Ooooh...das "Denken" fällt mir heute schwer. Mit Kopweh und starkem Husten ist das nicht ganz einfach.

Jeder sieht die Deko seinens Heims anders. Ich lebe nach der Devise: Leben und leben lassen. So wie es jeder mag.

Der Türkranz ist übrigens sehr schön.
Mir gefallen die unterschiedlichen Materialien.

Sonnisonne hat gesagt…

Hallo Astrid,

ok, ich hab auch den Text gelesen und nicht nur die schönen Fotos angeschaut !
Also bei mir ist es so, dass der Dekowahn in allen Schattierungen in meiner ganzen Familie auftritt. Im Ansammeln von Dingen sind wir alle ganz groß dabei ;-)
Ich mag ja am liebsten die Sachen, mit denen ich eine Geschichte oder ein Erlebnis verbinde, ein Urlaub z.B. oder ein schöner Ausflug, der mich ganz unverhofft auf einen Markt führt oder einer Ausstellung und da finde ich etwas, das ich schon immer haben wollte !
Außerdem habe ich auch oft den Eindruck, dass ich mir eine Umgebung schaffe, in der ich mich als Kind wohl gefühlt habe. Z.B. die Wohnküche bei Oma, die so gemütlich war, der Garten meiner Tante, in dem ich gespielt habe.
Ich wünsch Dir einen schönen Tag
Liebe Grüße
Sonja
PS. Deko paarweise oder in Reihe - mach ich auch oft - kann aber nicht erklären warum.....

Seiten